Ausbildung bei der Samtgemeinde und der Gemeinde Dörpen

Leistungsbeschreibung
Die öffentliche Verwaltung ist Deutschlands größter Arbeitgeber und bieten Ihnen quasi vor Ihrer Haustüre ein breites Spektrum moderner und zukunftssicherer Ausbildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten.
(Quelle: Niedersachsen / https://ws-ni.zfinder.de)
Welche Fristen muss ich beachten?
Es müssen ggf. Fristen beachtet werden. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.
(Quelle: Niedersachsen / https://ws-ni.zfinder.de)

Ergänzungen der Samtgemeinde Dörpen:

Der Start in eine berufliche Zukunft ...

Regelmäßig bilden die Samtgemeinde und die Gemeinde Dörpen in den Ausbildungsberufen
  • Fachangestellte/r für Bäderbetriebe,
  • Fachkraft für Abwassertechnik,
  • Gärtnerin/Gärtner, Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau und
  • Verwaltungsfachangestellte/r
aus.

Über das Angebot an Ausbildungsberufen hinaus besteht bei der Samtgemeinde Dörpen außerdem die Möglichkeit, verschiedene Praktika zu absolvieren und so den Alltag einer Verwaltung kennenzulernen:
  • Schulpraktika der allgemeinbildenden Schule
  • Praktikum für Fachoberschüler (FOS)

Einstellungstermin für die Ausbildungsberufe ist immer der 1. August eines Jahres. Die Ausbildungsstellen werden in der Regel nach den Sommerferien für das darauf folgende Jahr in den Bekanntmachungskästen und im Internet auf diesen Seiten veröffentlicht.

Für weitere Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fachbereich Personal gerne zur Verfügung.

In der Regel sind folgende Bewerbungsunterlagen erforderlich:

  • Bewerbungsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf (ohne Lichtbild)
  • Kopie des Abschlusszeugnisses der Allgemeinbildenden Schule und ggf. Kopie des Zeugnisses der zuletzt besuchten Schule
  • ggf. Kopien weiterer Zeugnisse, wenn vorhanden (erworbene Qualifikationen / Abschlüsse, Praktikums-, Arbeitszeugnisse, etc.)

Ausbildung zur Fachkraft für Abwassertechnik

Fachkräfte für Abwassertechnik bereiten Abwässer auf und warten Abwasserrohrsysteme. Dazu überwachen und steuern sie die Betriebsabläufe in Kläranlagen und Kanalbetrieben.

Der Aufgabenbereich der Fachkräfte für Abwassertechnik umfasst im Detail insbesondere folgende anfallende Arbeiten:

  • planen, überwachen, steuern und dokumentieren der Abläufe in Entwässerungsnetzen sowie bei der Abwasser- und Klärschlammbehandlung in Kläranlagen,
  • kontrollieren der automatisierten Anlagen und Maschinen an Leitständen und ggf. Durchführung von Korrekturmaßnahmen,
  • überwachen die Aufbereitung des Wassers,
  • analysieren von Abwasser- und Klärschlammproben, dokumentieren der Ergebnisse, auswerten und nutzen der Erkenntnisse zur Prozessoptimierung,
  • reinigen, inspizieren, warten und reparieren der Rohre, Kanäle und Einleiter in Kanalbetrieben,
  • elektronische Installationen ausführen und reparieren.

Voraussetzungen:
mindestens Hauptschulabschluss

Nähere und umfassende Informationen zum Beruf der Fachkraft für Abwassertechnik erhalten Sie auf den Seiten der Bundesagentur für Arbeit.


Ausbildung zur/zum Fachangestellten für Bäderbetriebe

Ausbildungs- und Berufsinhalte:
Die Hauptaufgabe der Fachangestellten für Bäderbetriebe besteht darin, für Sicherheit im Schwimmbad zu sorgen. Sie beaufsichtigen den Badebetrieb in den verschiedensten Badeeinrichtungen und betreuen die Badegäste. Auch Schwimmunterricht sowie Aqua-Fitness-Kurse werden von den Fachangestellten für Bäderbetrieben erteilt. Darüber hinaus überwachen sie die technischen Anlagen sowie die Wasserqualität und führen Reinigungs- und Desinfektionsarbeiten durch. Sie pflegen und warten die Sport- und Spielgeräte, sorgen für Sauberkeit und Sicherheit in Umkleidekabinen und Duschen und kümmern sich ebenso um die Freiflächen und Grünanlagen. Außerdem wirken sie bei Verwaltungsaufgaben und in der Öffentlichkeitsarbeit mit.

Einstellungsvoraussetzungen:
mindestens Hauptschulabschluss

Nähere und umfassende Informationen zum Beruf der / des Fachangestellten für Bäderbetriebe erhalten Sie auf den Seiten der Bundesagentur für Arbeit oder auf der Webseite der Deutsche Gesellschaft für das Badewesen e.V.
Bademeister war gestern - Informationen zur Ausbildung ( Webseite: Deutsche Gesellschaft für das Badewesen e.V.)


Ausbildung zur/zum Gärtner/in, Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau

Gärtner/innen der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau verwirklichen die Pläne von Landschaftsarchitekten und -architektinnen. Sie bauen und pflegen Außenanlagen, vor allem Grünanlagen aller Art.

Das Arbeitsgebiet der Auszubildenden umfasst insbesondere folgende anfallende gärtnerische Arbeiten:

  • Kennenlernen von Erd- und Bodenbearbeitung sowie Be- und Entwässerungsmaßnahmen,
  • Herstellung von befestigten Flächen (z.B. Wege und Plätze) und Bauwerken in Außenanlagen (z.B. Mauern, Treppen, Teiche und Zäune),
  • Vegetationstechnische Arbeiten (z.B. Pflanzen und Säen),
  • Pflegearbeiten,
  • Baustellenvorbereitung, -einrichtung und -abwicklung,
  • Unfallverhütung,
  • Pläne und Leistungsverzeichnisse,
  • Kalkulation von Bauleistungen,
  • Kenntnisse der Maschinen, Geräte, Werkstoffe und Materialien.

Voraussetzung:
mindestens Hauptschulabschluss

Nähere und umfassende Informationen zum Beruf des/der Gärtners/in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau erhalten Sie auf den Seiten der Bundesagentur für Arbeit.


Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten

In der überwiegend berufspraktischen Ausbildung lernen die Auszubildenden die laufenden Arbeiten der Verwaltung und die dabei zu beachtenden Rechts- und Verwaltungsvorschriften kennen. Nach Abschluss der Ausbildung sind sie befähigt, ein Arbeitsgebiet eigenständig wahrzunehmen und vorbereitende und ausführende Maßnahmen (z.B. Bearbeitung von Anträgen, Erteilung von Bescheiden) zu erledigen.

Einstellungsvoraussetzungen:
Realschulabschluss (ggf. überdurchschnittlich guter Hauptschulabschluss)

Nähere und umfassende Informationen zum Beruf der/des Verwaltungsfachangestellten erhalten Sie auf den Seiten der Bundesagentur für Arbeit.


Welche Gebühren fallen an?
Es fallen ggf. Gebühren an. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.
(Quelle: Niedersachsen / https://ws-ni.zfinder.de)


Ansprechpartner:

Ansprechpartner
Email VCard Name Telefon Fax
E-Mail V-Card Telefon 04963 402 211 Fax 04963 402 230
E-Mail V-Card Telefon 04963 402 214 Fax 04963 402 230
E-Mail V-Card Telefon 04963 402 214 Fax 04963 402 230
E-Mail V-Card Telefon 04963 402 213 Fax 04963 402 230
E-Mail V-Card Telefon 04963 402 212 Fax 04963 402 230

zuständiges Amt: