Einkaufshilfe für Corona-Risikopatienten – „Auch in schwierigen Zeiten füreinander einstehen“

Den vollständigen Flyer mit allen Ansprechpartnern finden Sie hier (PDF).
 

Die Servicestelle Ehrenamt der Samtgemeinde Dörpen (SG Dörpen) bietet älteren Menschen und Hilfebedürftigen, die niemanden haben, der sie unterstützt,  in Zusammenarbeit mit dem Malteser Hilfsdienst einen Einkaufsservice an.

Unterstützt wird sie dabei von den Ehrenamtlichen aus dem Projekt „Gemeinschaft mit Herz“ und den Auszubildenden der Samtgemeinde Dörpen, die sich auf freiwilliger Basis dazu bereiterklärt haben.

„Diese Aktion ist während der Corona-Krise ein toller Beitrag für die Menschen, die den sogenannten Risikogruppen angehören“, sagte Samtgemeindebürgermeister Hermann Wocken. „Bei diesem Projekt geht es um Solidarität und Verantwortungsgefühl und dass Menschen auch in schwierigen Zeiten füreinander einstehen“, ergänzt die Leiterin der Servicestelle Ehrenamt, Simone Wagner.

„Damit dieser Service flächendeckend für die ganze Samtgemeinde Dörpen angeboten werden kann, bitten wir darum, dass sich weitere Ehrenamtliche melden. Schön wäre, wenn sich aus jeder Mitgliedsgemeinde ein Ansprechpartner findet“, erläuterte Wagner.

Sofern der Einkaufsservice in Anspruch genommen werden möchte, können sich Interessierte bei dem ehrenamtlichen Koordinator Heinz Hebbelmann unter Telefon 0175/215 75 53 melden. Weitere Informationen sind in der Servicestelle Ehrenamt der SG Dörpen, Simone Wagner, Telefon 04963/402-111, erhältlich.