Dörpen und Papenburg bündeln ihre Kräfte in der Wirtschaftsförderung

WiPaD_Logo_farbig

In jüngster Vergangenheit hat sich Dörpen bereits als gemeinsamer Wirtschaftsraum mit Papenburg um Industrieansiedlungen (Beispiel: Tesla) beworben. In dieser Zusammenarbeit gehen die beiden sehr guten Nachbarn mit einem gemeinsamen Vermarktungsauftritt für Gewerbe- und Industrieflächen als „Wirtschaftsraum Papenburg-Dörpen (WiPaD)“ nun den nächsten großen Schritt.

Am 11. Mai haben die Bürgermeister Hermann Wocken und Jan-Peter Bechtluft durch Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung und durch die Freischaltung des eigens dafür geschaffenen digitalen Auftritts „www.wipad.de“ den offiziellen Startschuss gegeben. Es besteht die Erwartung, dass durch die Bündelung der unterschiedlichen Stärken beider Kommunen sowie ein größeres Angebot an Flächen in verschiedensten Lagen eine größere Zielgruppe angesprochen werden kann und es so gelingen wird, vor allen Dingen überregional eine größere Aufmerksamkeit bei Unternehmen auf Standortsuche zu erzielen.

Ein besonderes Highlight des neuen Auftritts ist eine 360° Visualisierung, die es ermöglicht, digital durch die Industriegebiete zu wandern und sich am Bildschirm ein sehr realistisches Bild von den Gegebenheiten vor Ort zu machen.